26 Vereinigte Staaten von Amerika 1914–1918

Die Vereinigten Staaten treten erst am 6. April 1917 in den Krieg ein. Erst Mitte 1918 kommt die American Expeditionary Force bei der Endoffensive südlich von Ypern zum Einsatz. Ende August-Anfang September 1918 rückt die 27. und 30. Division zwischen Kemmel und Ypern vor. Die Offensiven fordern 2100 Verluste. Ab Ende Oktober 1918 liefern zwei weitere amerikanische Divisionen, die 37. Division und die 91. Division, sich zwischen Leie und Schelde schwere Schlachten. Die in Flandern gefallenen Amerikaner aus dem Ersten Weltkrieg werden oft in die Heimat überführt. Diejenigen, die hierblieben, liegen hauptsächlich auf dem Flanders Field Cemetery in Waregem begraben. Neben dem Militäreinsatz helfen sie auch der notleidenden Bevölkerung. Im Januar 1915 wird durch den späteren Präsidenten Herbert Hoover die Commission for Relief in Belgien gegründet. Bis Dezember 1918 wird sie mindestens 3,2 Millionen Tonnen Nahrungsmittel nach Belgien verschicken. Auch andere amerikanische Hilfsorganisationen, wie das American Red Cross, sind in Flandern aktiv.

Press play to start the audio from the beginning

Memorial Museum Passchendaele 1917

Entdecken Sie, was unser Museum zu bieten hat, indem Sie die folgenden Audiostopps anhören oder lesen. Haben Sie ein warmes Herz für das Memorial Museum Passchendaele 1917 oder möchten Sie uns in diesen schwierigen Zeiten unterstützen? Werden Sie über passchendaele.be Mitglied der 'Passchendaele Society' und gedenken Sie der Schlacht von Passchendaele und ihren mehr als 600.000 Opfern.

 

memorialmuseumpasschendaele1917