16 Waffen

In diesen Vitrinen erfahren Sie zum Beispiel, wie der Erste Weltkrieg den Übergang zwischen primitiver und moderner Kriegsführung bildet. Soldaten tragen oft Knüppel bei sich, die mittelalterlich wirken, und vor allem in Mann-gegen-Mann-Gefechten effizient sind. Auch Stichwaffen wie Dolche und Messer bleiben in Gebrauch. Während der Schlacht bei Passendale werden die deutschen Bunker nacheinander während Mann-gegen-Mann-Gefechten eingenommen. Neben Gewehren und Handgranaten sind hier Stichwaffen nützlich. Dank der Weiterentwicklung von Munition verbessern sich auch die automatischen Waffen. Unterschiedliche Hersteller bauen Maschinengewehre, die bis zu 600 Kugeln pro Minute abfeuern können, und das über immer größere Distanzen. Der Krieg wird dadurch anonymer, klinischer und mechanischer. Maschinengewehre erhalten manchmal phantasievolle Namen wie The Devil’s Paintbrush, „der Malpinsel des Teufels“.

Press play to start the audio from the beginning

Memorial Museum Passchendaele 1917

Entdecken Sie, was unser Museum zu bieten hat, indem Sie die folgenden Audiostopps anhören oder lesen. Haben Sie ein warmes Herz für das Memorial Museum Passchendaele 1917 oder möchten Sie uns in diesen schwierigen Zeiten unterstützen? Werden Sie über passchendaele.be Mitglied der 'Passchendaele Society' und gedenken Sie der Schlacht von Passchendaele und ihren mehr als 600.000 Opfern.

 

memorialmuseumpasschendaele1917